Giornate Veronesi – Implantologie ohne Grenzen

03./04. Mai 2019 Università di Verona, Via S. Francesco 22, 37129 Verona

Giornate Veronesi – Implantologie ohne Grenzen

Giornate Veronesi –  Implantologische Fortbildung mit dem besonderen italienischen Flair am 3. und 4. Mai 2019 in Verona

 

Von Rom nach Verona – aus Giornate Romane werden Giornate Veronesi. Nach drei erfolgreichen Veranstaltungen an der Sapienza Universität Rom finden die „Giornate“ 2019 erstmals an der Universität Verona statt.     

 

Das Implantologie-Event Giornate Romane wird ab 2019 in Verona unter dem Namen Giornate Veronesi fortgeführt. Im Frühjahr 2013 fand die Veranstaltung mit großem Erfolg zum ersten Mal statt und setzt seitdem auf die Verbindung von erstklassigen wissenschaftlichen Beiträgen und italienischer Lebensart. Dabei werden sowohl inhaltlich als auch organisatorisch besonders innovative Konzepte umgesetzt. Zielgruppe sind deutschsprachige Zahnärzte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie italienische Kollegen (Simultanübersetzung am Samstag). Die wissenschaftliche Leitung der Tagung liegt in den Händen von Prof. Dr. Georgio Lobardo/Verona und Prof. Mauro Marincola/Rom.

Die Teilnehmer erwartet ein Programm aus Live-OP (Live-Streaming aus Deutschland), Table Clinics, wissenschaftlichen Vorträgen und Referentengesprächen. Die Referenten kommen vorrangig aus Deutschland und Italien, die Kongresssprache ist Deutsch. Der Samstag steht ganz im Zeichen von wissenschaftlichen Vorträgen und findet seinen Abschluss in einem typisch italienischen Abendessen im Herzen Veronas.

 

Besonders spektakulär gestaltet sich aber bereits der Freitag. Während die Teilnehmer vormittags die Gelegenheit haben, anzureisen oder die Stadt individuell zu erkunden, beginnt um 13.00 Uhr der besondere Teil der Veranstaltung. Zunächst wird eine Live-OP in den Tagungssaal übertragen. Im Anschluss folgen die Table Clinics. Je ein Referent betreut unter einer konkreten Themenstellung einen „Round Table“. Es werden Studien und Fälle vorgestellt, die Teilnehmer haben die Gelegenheit, mit Referenten wie Kollegen zu diskutieren und auch eigene Fälle anhand von Röntgenbildern sowie Modellen zur Diskussion zu stellen. Das Ganze erfolgt in einem rotierenden System in drei Staffeln, wodurch die Teilnahme an bis zu drei Table Clinics möglich ist. Die Teilnehmer melden sich bereits vorab für die gewünschten Table Clinics an, um so eine optimale Auslastung zu gewährleisten (max. zehn Teilnehmer pro Table Clinics). Damit der fachliche Austausch auch in einer möglichst lockeren, ungezwungenen und „italienischen“ Atmosphäre stattfinden kann, werden die Teilnehmer des „Learn & Lunch“ natürlich mit italienischen Weinen und typisch italienischen Köstlichkeiten verwöhnt – ein Prinzip, das sich bereits bei den vergangenen Veranstaltungen hervorragend bewährt hat.

 

Vom OEMUS MEDIA-Partner Primecon werden auf Wunsch für die Teilnehmer auch Hotelarrangements zusammengestellt, die einen angenehmen Aufenthalt garantieren.

Alle Veranstaltungen und Anmeldungen
Weitere Informationen
Veranstaltungsort
Aussteller